Anzugreinigung in Göppingen

Kleider machen Leute! In vielen Berufen gilt deshalb noch immer eine Kleiderordnung, die von Männern das Tragen eines Anzuges verlangt, z. B. in Banken und Versicherungen sowie den meisten gehobenen Management-Positionen. Dabei sollte der Anzug nicht nur schön aussehen und gut passen.

Ein seriöses Erscheinungsbild hängt auch davon ab, dass der Anzug stets sauber und geglättet ist. In der heimischen Waschmaschine lassen sich Anzugteile nur schwer reinigen – vor allem ein Sakko zu waschen geht allzu oft schief.

Die empfindlichen Fasern können brechen und die Kleidungsstücke aus der Form geraten. Den Anzug bügeln – auch das ist ein Fall für Profis. Vor allem bei Sakkos werden die Ergebnisse auf dem Bügelbrett meist nicht ideal. Ihr Anzug ist zerknittert, aber eigentlich noch sauber genug? Auch in diesem Fall können Sie ihn uns in die Reinigung bringen. Wir glätten die Falten. Schonende Reinigungsergebnisse und perfekte Form erzielt die professionelle Anzugreinigung. Dies verlängert auch die Lebensdauer Ihres Anzugs.

Deshalb sollten Sie von Selbstversuchen in der Waschmaschine lieber absehen und Ihren Anzug reinigen lassen.

Das wird bei der Anzugreinigung gemacht

In der professionellen Reinigung werden Anzüge nicht gewaschen, sondern in einer speziellen Textilreinigungsmaschine chemisch gereinigt. Wir verwenden dafür moderne, umweltfreundliche Silicon-Lösemittel. Diese Form der chemischen Reinigung wird auch Trockenreinigung genannt.

Die Reinigung mit Silicon-Lösemittel ist für Ihren Anzug deutlich schonender, als wenn Sie bei sich daheim Sakko, Weste und Anzughose waschen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der chemischen Reinigung die Textilfaser unsichtbar gegen erneute Verschmutzung ausgerüstet wird. Flecken und Schmutz können somit nicht mehr so tief in die Faser des Anzugs eindringen. Neu auftretende Flecken können viel leichter entfernt werden, was ein weiterer Beitrag zur Schonung des Anzugs ist.

Eine regelmäßige Reinigung schützt also die Fasern und verlängert so die Lebensdauer des Anzugs. Im Unterschied dazu würden die Fasern in der heimischen Waschmaschine bei Kontakt mit Wasser und Waschmittel aufquellen und ihre Struktur verändern. Dies gilt besonders für sehr hochwertige Stoffe wie Seide, Schurwolle etc.

Das Kleidungsstück könnte sich verformen oder anderweitig verändern. Im Extremfall müssen Sie den Anzug nach einem missglückten Reinigungsversuch in der Waschmaschine wegwerfen. Achten Sie auf diese Symbole:

Kleidungsstücke mit diesen Waschsymbolen können grundsätzlich nicht zu Hause gewaschen werden, sondern sie sollten ausschließlich in einer Textilreinigung gereinigt werden.

Dauer der Anzugreinigung

Grundsätzlich können die meisten Kleidungsstücke in ein bis zwei Tagen gereinigt bei uns abgeholt werden. Wenn es aber mal besonders schnell gehen muss, legen wir für Sie den Turbo ein:

Bei einer Express-Reinigung können Sie einen in der Früh gebrachten Anzug noch am gleichen Tag wieder abholen.

Was kostet die Anzugreinigung?

Sie können uns sowohl Ihren kompletten Anzug zur Reinigung bringen als auch nur einzelne Teile wie Hose, Weste oder Sakko reinigen lassen.

Die Grundreinigung einer Hose kostet inklusive Bügeln 5,50€, die Vollreinigung 6,50€ und die exklusive Meisterbehandlung 10,80€. Bei einer Anzugweste bewegt sich die Spanne zwischen 4,50€ und 8,20€. Der Preis für die Reinigung einer Krawatte beträgt 4,30€. Ihren kompletten Anzug reinigen wir für 11,90€ bis 23,60€. Für Seidenartikel und Faltenbügeln fällt ein Zuschlag an. Weitere Preisangaben für die Reinigung von Anzügen, Westen, Sakkos und anderen Anzugteilen finden Sie auf unserer Preisliste.

Kontaktieren Sie uns!

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt zu uns auf, zum Beispiel über unser Onlineformular. Wir freuen uns auf Sie!

Schreiben Sie uns direkt Ihr Anliegen

Oft gestellte Fragen

Anzüge zählen im steuerrechtlichen Sinne nicht zur Arbeitskleidung. Das Steuerrecht argumentiert hier so, dass der Anzug auch zu privaten Anlässen getragen werden könnte. Gerade für Berufe und Positionen mit relativ strenger Kleiderordnung ist das sehr schade, aber so sind die Tatsachen. Der Staat beteiligt sich daher weder an den Anschaffungs- noch an den Reinigungskosten. Die wenigen „Kann-Fälle“, in denen die Absetzbarkeit im Spielraum des Sachbearbeiters liegt, betreffen Anzüge für Kellner, Mitarbeiter von Airlines, Geistliche, Trauerredner und Leichenbestatter. Bankangestellte können die Kosten der Anzugreinigung nicht steuerlich geltend machen.

Die empfohlene Häufigkeit der Anzugreinigung hängt von den Trageumständen ab. Die Faustregel lautet: so oft wie nötig, so selten wie möglich. Den Anzug nach jedem Tragen in die Reinigung zu geben würde ihn zu sehr beanspruchen – und es ist auch nicht notwendig. Kleinere Verschmutzungen können mit einer Bürste oder evtl. einem feuchten Tuch entfernt werden. Hängen Sie den Anzug nach dem Tragen zum Lüften für ein bis zwei Stunden oder über Nacht an die frische Luft. Verwenden Sie keine Textilerfrischersprays – diese könnten auf dem feinen Gewebe des Anzugs Flecken verursachen.

Nicht bei uns, denn wir reinigen den Anzug mit Silikon. Das ist völlig geruchsneutral.

Manchen Kunden berichten auch: Der Anzug glänzt nach der Reinigung. Glanz ist auf Anzügen leider ein Alterungsmerkmal, das sich nicht rückgängig machen lässt. Es fällt nur nach der Reinigung mehr auf als zuvor. Unserer Erfahrung nach glänzen hochwertige Materialien nicht so schnell wie Stoffe von günstigen Anzügen.